Vierschanzentournee: Unterschied zwischen den Versionen

Aus DMUW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Vierschanzentournee)
K
Zeile 17: Zeile 17:
  
  
<div align="left">[[Einkommen|<math>\Rightarrow</math>Weiter zur nächsten Aufgabe]]</div>
+
<div align="left">[[Schulweg|<math>\Rightarrow</math>Weiter zur nächsten Aufgabe]]</div>
  
 
<div align="left">[[Benutzer:Michele Skrzybski|<math>\Leftarrow</math>Zurück zur Hauptseite]]</div>
 
<div align="left">[[Benutzer:Michele Skrzybski|<math>\Leftarrow</math>Zurück zur Hauptseite]]</div>

Version vom 11. März 2010, 10:27 Uhr

Die Vierschanzentournee der Skispringer findeet stets um den Jahreswechsel auf den Schanzen von Bischofshofen, Garmisch-Partenkirchen, Innsbruck und Oberstdorf statt. Bei jedem der vier Springen starten zunächst 50 qualifizierte Springer. Die besten 30 des ersten Sprungs messen sich dann noch einmal in einem zweiten Sprung.

Springen in Bischofshofen 2010:Pdf20.gif Tabelle

Berechne folgende Werte (mit Hilfe von Excel):

a) die durchschnittliche Sprungweite aller Skispringer

126,025


b) die größte bzw kleinste Spannweite eines Springers: Größte:

11 von Uhrmann

Kleinste:

0 von Jacobsen und Cikl


c) den Zentralwert pro Sprungdurchlauf: Weite 1:

124,0

Weite 2:

125,5


d) den Modalwert für alle Sprünge

124,0 insgesamt 5x



\RightarrowWeiter zur nächsten Aufgabe
\LeftarrowZurück zur Hauptseite